StartFitnessSling Training: Ganzheitliches Training trotz Kontaktbeschränkungen

Sling Training: Ganzheitliches Training trotz Kontaktbeschränkungen

Schlingentraing (engl. Sling Training) ist ein ganzheitliches Training, das alle Muskeln im Körper fordert. Fitnesstrainer Uwe Kauntz erklärt die Vorteile.

-

Die Geschichte wiederholt sich immer wieder, aber Sportler lernen daraus. Wie bereits im November 2020 waren auch heuer die letzten Tage geprägt von Einschränkungen und immer neuen  Kontaktbeschränkungen. Ständig steigende Inzidenzwerte bringen harte Zugangsbeschränkungen zu Sportstätten mit sich und das Damoklesschwert eines neuen Lockdowns und der damit einhergehenden, vollständigen Schließung hängt über diesen Orten. 

Auf der anderen Seite müssen wir unseren Körper gesund und widerstandsfähig halten um die Herausforderungen der kalten und nassen Jahreszeit zu begegnen. Bewegung stärkt bekanntlich das Immunsystem, unsere Muskeln bleiben leistungsfähig und unser Herz-Kreislaufsystem arbeitet effizient und wird widerstandsfähig gegen Krankheiten aller Art.

Du solltest also regelmäßig trainieren, denn du kannst es dir nicht leisten deine Gesundheit zu vernachlässigen. Aber ich weiß natürlich, dass dir weniger Möglichkeiten zur Verfügung stehen, denn deine Trainingsstätten sind nicht oder nur mit starken Einschränkungen zugänglich und die latente Angst sich anzustecken ist omnipräsent.

Um diesen Zustand zu durchbrechen habe ich bereits im Frühjahr 2020 erkannt, dass ich mein Training nach Hause verlegen muss. Schnell stellte sich mir die Frage nach den optimalen Trainingsgeräten für mein persönliches „Home Gym“, denn meine Anforderungen waren groß. Diese stelle ich dir im Folgenden noch viel genauer vor.

Ich kann jedoch bereits vorwegnehmen, dass ich mich für einen Sling Trainer entschieden habe, und das mit gutem Grund. Ich bin so begeistert von dieser Art des Trainings, dass ich für Einsteiger einen kleinen Sling Training Ratgeber geschrieben habe.

Sling Training auf den Punkt gebracht

Randy Hetrick war als Navy Seal ein harter Knochen. Seine Spezialeinheit war ständig unterwegs und die „Seals“ hatten mit dem Sling Trainer ihr Trainingsgerät ständig dabei, denn für die „Seals“ spielt eine sehr gute Fitness eine große Rolle. Bei dem Trainingsgerät der Seals handelte sich um ein Band mit zwei Schlingen am Ende. Mittig wurde dieses Band an eine Aufhängung (zum Beispiel Ast, Klimmzugstange, Panzerrohr) angebracht und schon konnte das Training beginnen. Immer und überall!

Sling Training ist überall möglich
© Uwe Kauntz / sling-trainer-tipps.de

Die Schlingen hängen frei im Raum und trainiert wird mit dem eigenen Körpergewicht gegen die Schwerkraft und die Instabilität der Schlingen, hervorgerufen durch das freie Hängen im Raum.

Mit hunderten, verschiedener Übungen und zahlreichen weiteren Kombinationsmöglichkeiten ergibt sich ein echtes Ganzkörpertraining bei dem du nicht nur einzelne Muskeln gezielt stärken, sondern ganze Muskelketten trainieren kannst. Vom dicken Bizeps bis zum ausgewogenen, funktionellen Training ist alles möglich.

Sobald du deine Arme oder Füße in die Schlingen steckst, wirst du schnell spüren, dass dein Körper bereits vor der eigentlichen Übungsdurchführung arbeiten muss um die Instabilität im Raum auszugleichen. Das macht sich als leichtes Zittern bemerkbar und ist ganz normal. Dieser Effekt ist für dich sogar sehr wertvoll, denn genau jetzt müssen die kleinen, skelettnahen und tiefsitzenden Muskeln arbeiten und werden damit angesprochen und trainiert. Diese kannst du normalerweise nur sehr schwer erreichen, denn die großen Muskeln übernehmen meist die Aufgabe der kleinen Geschwister.

Doch damit erreichst du nicht dein volles Potential. Diesen Effekt kennen die Profis in der Physiotherapie längst, weshalb das Schlingentraining ursprünglich dort entwickelt wurde. Randy Hetrick war aber nicht nur ein guter Soldat sondern auch ein pfiffiger Unternehmer. Er erkannte das Potential dieses hocheffizienten Trainings und gründete nach seinem Ausscheiden von den Navy Seals die Firma „TRX“, entwickelte den Sling Trainer weiter und ebnete diesem effizienten Trainingswerkzeug seinen Weg in die weltweiten Fitnessstudios und ins heimische Wohnzimmer.

Das perfekte Tool für das Training zu Hause, im Freien und auf Reisen

Sling Training Uwe Kauntz beim Training im Freien
© Uwe Kauntz / sling-trainer-tipps.de

Während meiner Recherche probierte ich verschiedene Fitness Tools aus und lernte die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Trainingsgeräte kennen. Auch wenn ein solcher Test immer etwas Subjektives ist, so habe ich die folgenden Vorteile des Sling Trainers schätzen gelernt.

Echtes Ganzkörpertraining

Als Hindernisläufer und Fitnessfreak lege ich großen Wert darauf meinen Körper ganzheitlich zu trainieren. Ich möchte sportlich und fit aussehen, aber noch wichtiger ist es mir, dass mein Körper zu einer möglichst hohen Leistung in der Lage ist. Ich bin ein ehrgeiziger Hobbyathlet und möchte meine Grenzen nach meinen Möglichkeiten austesten. Dafür muss ich regelmäßig, ausgewogen und gezielt trainieren.

In meinem Test war der Sling Trainer das einzige Trainingsgerät mit dem ich jeden Muskel und jede nur denkbare Muskelgruppe trainieren konnte. Mit etwas Kreativität stehen dir verschiedene und abwechslungsreiche Übungen und Kombinationsmöglichkeiten zur Verfügung, so dass das Training niemals langweilig wird.

Ganz egal ob du Sporteinsteiger bist oder ob du große, sportliche Ziele hast, du kannst dein Training auf diese Art und Weise sehr gut skalieren. Eine kleine Veränderung des Winkels zur Aufhängung ändert die Intensität der durchgeführten Übungen. Aus diesem Grund nutzen selbst Olympioniken dieses Training um sich zu verbessern.

Platzsparend

Meine Wohnung war ursprünglich nicht als Fitnessstudio geplant. Aus diesem Grund steht mir zu Hause nicht besonders viel Platz zum Trainieren zur Verfügung. Zum Training brauche ich eine freie Fläche von ca. zwei Metern Länge, weshalb ich meistens im Wohnzimmer trainiere. Anfangs hatte ich den Sling Trainer mittels Türstopper zwischen Wohnzimmertür und Türstock fixiert, aber mittlerweile habe ich eine Aufhängung in meine Decke gebohrt.

Zum Training muss ich nur den Karabiner meines Trainingsgerätes in die Aufhängung einklinken und schon geht´s los. Das Aufräumen ist ebenso einfach und durch das kleine Pack Maß kann ich den Sling Trainer in jeder Schublade verstauen, so dass sofort wieder Ordnung im Wohnzimmer herrscht.

Training an jedem Ort der Welt

Ein Schlingentrainer passt in jeden Rucksack, jede Reisetasche und in jeden Koffer. Bei meinen dienstlichen Reisen und in meinem Urlaubsgepäck darf mein Sling Trainer nicht fehlen. Ich habe mich an die Flexibilität gewöhnt, an jedem Ort der Welt trainieren zu können. Selbst nach anstrengenden Meetings kann ich in meinem Hotelzimmer noch ein paar Minuten trainieren und den Kopf wieder frei bekommen. Dafür nutze ich den bereits angesprochenen Türstopper als Aufhängung.

In meinem Laufrucksack wirst du ebenfalls meinen Sling Trainer vorfinden, denn ich habe das Training in der freien Natur schätzen gelernt. Neulich habe ich nach einem schönen Traillauf in den Tegernseer Bergen einen wunderschönen Platz am Tegernsee gefunden an dem ich trainiert habe. Als Aufhängung habe ich einen dicken Ast genutzt und konnte bei untergehender Sonne und einem traumhaften Panorama mein Stabilisationstraining durchführen. Unvergessliche Momente.

Optimales Preis- Leistungsverhältnis

Auch wenn der Preis nicht das oberste Kriterium sein sollte, so spielt er doch eine große Rolle. Einen Sling Trainer kannst du bereits für sehr wenig Geld erwerben und damit deine ersten Erfahrungen sammeln. Natürlich gibt es zwischen den einzelnen Modellen Unterschiede und du solltest dich vor dem Kauf genau informieren welches Modell zu deinen Ansprüchen passt.

Ich persönlich habe mir drei verschiedene Modelle gekauft. Mein Lieblingsmodell ist (zusammengelegt) nicht viel größer als ein Smartphone. Ich nutze ihn, wenn ich unterwegs bin und im Freien trainieren möchte. Sein geringes Gewicht und das kleine Pack Maß sind perfekt für diese Anforderungen.

Für die eigenen vier Wände habe ich einen Sling Trainer mit einer Umlenkrolle in Gebrauch. Die Umlenkrolle bietet zusätzliche Trainingsmöglichkeiten, ist aber zum Einstieg nicht notwendig.

Und dann habe ich immer noch ein Reserve-Gerät, falls meine Frau gleichzeitig trainieren möchte.

Mein Fazit zum Sling Training

Ich kann dir diese Empfehlung aus tiefster Überzeugung geben, denn für mich ist Sling Training zu einem wichtigen Teil meines Trainings geworden. Seine Stärken spielt diese Art des Trainings jedoch wie beschrieben gerade in Zeiten von Kontaktbeschränkungen und geschlossenen Studios aus.

Wenn du Sling Training ausprobieren möchtest, dann lass dich von einem erfahrenen Coach einweisen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich gerade in den ersten zwei Einheiten noch einige Haltungsfehler einschleichen. Darauf kann dich ein Trainer sofort aufmerksam machen, so dass du die Technik von Anfang an richtig lernst.

Sollte dir kein Trainer zur Verfügung stehen, so solltest du zumindest einen Spiegel zur Selbstkontrolle nutzen.

Danke, dass du diesen Beitrag bis zum Ende gelesen hast und mir damit dein Vertrauen geschenkt hast. Vor allem aber auch vielen Dank an Ulrike und Thomas, dass ihr diesen Artikel auf eurem wunderbaren Blog veröffentlicht.

Ich möchte Menschen von der Couch zu einem aktiven Leben ermutigen und hoffe, dass auch dieser Artikel seinen Teil dazu beiträgt. Ich wünsche dir viel Spaß im Training, eine tolle Vorweihnachtszeit und bleib gesund.

Dein Uwe

PS: Wenn du noch keine Idee für ein Weihnachtsgeschenk hast, dann ist dieser Artikel vielleicht auch hilfreich 😉

Uwe Kauntzhttps://sling-trainer-tipps.de
Ich bin Uwe Kauntz, zertifizierter Ausdauer-, Athletik- (A-Lizenz) sowie Fitness- und Mentaltrainer (B-Lizenz) und coache Menschen jeder Leistungsklasse bereits seit über zehn Jahren. Neben dem Sport ist meine Leidenschaft das Schreiben von Artikeln in verschiedenen Blogs. Über Sling Training schreibe ich auf meinem Blog sling-trainer-tipps.de.

Verwandte Artikel

WIR FREUEN UNS ÜBER DEINEN KOMMENTAR

Gib bitte deinen Kommentar ein
Gib bitte deinen Namen ein

vier × drei =

Rechner

Berechne dein Idealgewicht

Die ultimative Formel zur Berechnung deines Idealgewichts existiert nicht. Mit den verchiedenen Berechnungsmethoden wie Body-Mass-Index (BMI), Waist-to-hip Ratio (WHR) oder der Creff-Formel kannst du...

BMI-Rechner: So ermittelst du deinen Body Mass Index

Der Body Mass Index bewertet das Körpergewicht eines Menschen in Relation zu seiner Körpergröße. Daher kann der BMI nur eine ungefähre Einschätzung dazu bieten,...

Kalorien in Joule umrechnen oder Joule in Kalorien

Für die Energie, die ein Lebensmittel liefert, gibt es zwei Maßeinheiten: Kilokalorien (kcal) undKilojoule (kj) In Deutschland ist die Angabe in Kilokalorien gebräuchlich, obwohl die Bezeichnung...

Kalorienrechner: So viele Kalorien verbrauchst du am Tag

Wie viele Kalorien verbrennst du täglich? Berechne mit dem Kalorienrechner schnell und einfach deinen Grundumsatz und deinen individuellen Leistungsumsatz.

Wie viele Kalorien verbrauchst du beim Sport?

Wie viele Kalorien verbrennst du beim Sport? Mit unserem Rechner kannst du ganz leicht deinen Kalorienverbrauch berechnen. Sportart und Dauer eingeben – fertig.

Weitere Artikel

Was ist Carboloading oder Superkompensation?

Du stehst vor einer großen sportlichen Herausforderung? Dann ist Carboloading, auch Glykogenloading oder Superkompensation genannt, für dich interessant. Ziel des Carboloadings ist es während...

Corona Antikörpertest selber machen: so geht´s ganz einfach

War meine Corona Impfung erfolgreich? Ich wollte es ganz genau wissen, deshalb habe ich selbst einen Antikörpertest Corona gemacht. Das ging ganz einfach.

Selbstmotivation – 7 Tipps, wie du den inneren Schweinehund überwinden kannst

Mit diesen 7 einfachen Tipps fällt es dir leichter, dich selbst zu motivieren. Besiege deinen inneren Schweinehund!