StartErnährungMöhrengrün: Stop – nicht wegwerfen!

Möhrengrün: Stop – nicht wegwerfen!

Das Möhrengrün frischer Möhren ist zum Wegwerfen viel zu schade. Die grünen Blätter sind gesund und eignen sich für Pestos, Soßen und zum Würzen.

-

Früher habe ich grundsätzlich Möhren gekauft, die bereits vom Grün befreit waren, damit ich das Möhrengrün zu Hause nicht wegwerfen musste. Als ich einmal von einem Bund frischer Bio-Möhren direkt am Gemüsestand im Supermarkt das Möhrengrün abgerissen und dort direkt weggeworfen habe, hat mich eine andere Kundin darauf angesprochen. Sie hat mir erzählt, dass sie aus den grünen Blättern immer Pesto macht. Schwupps hatte ich den Bund Möhren samt Möhrengrün im Einkaufswagen. Seitdem verwende ich auch die Blätter der Möhren zum Kochen und Würzen.

Die ganze Pflanze zu verwenden ist umweltfreundlich, nachhaltig und spart Geld.

Möhrengrün ist essbar und gesund

Möhrengrün – frisch geerntete Möhren

Die grünen Blätter von Wurzelgemüse wie Möhren, Rote Bete, Radieschen, Kohlrabi oder Fenchel sind essbar und schmecken äußerst lecker. Die Blätter enthalten jede Menge Ballaststoffe und Bitterstoffe und wirken sich so positiv auf deine Verdauung aus. Außerdem hat das Karottenkraut eine Vielzahl wichtiger Mineralstoffe und Vitamine. Im Karottengrün ist sogar mehr Kalzium drin als in der Karotte selbst und es enthält reichlich Beta-Carotin.

Das Möhrengrün hat ein sehr intensives Aroma. Es schmeckt natürlich nach Möhre und auch nach Petersilie. Es sieht auch ein bisschen aus wie Petersilie und lässt sich genauso verwenden.

Achte beim Einkaufen auf Bio-Produkte oder Produkte aus bio-veganer Landwirtschaft aus deiner Region, damit das Möhrenkraut auf jeden Fall frei von Pestiziden ist. Wann die Produkte regional Saison haben und in welchen Monaten des Jahres du Lagerware aus der Region bekommst, kannst du in unserem Saisonkalender nachsehen.

Was ist bio-vegane Landwirtschaft?

In der bio-veganen Landwirtschaft sind auch zum Düngen keine Exkremente aus Tierhaltung zugelassen. Das heißt, der Landwirt bringt keine Gülle auf den Feldern aus, sondern setzt auf Gründüngung.

Das vegane Online-Portal Vegpool hat eine Liste von bio-veganen Höfen und Betrieben sowie bio-veganen SoLaWis (solidarische Landwirtschaften) zusammengestellt.

Besonders frisch und mit Sicherheit frei von schädlichen Stoffen ist das Karottengrün natürlich aus deinem eigenen Garten. Wenn du die Möglichkeit hast, Möhren selber anzubauen, dann lohnt sich das schon allein für das Möhrenkraut.

Möhrengrün – Möhren reif für die Ernte

Mythos: Ist Karottengrün giftig?

Nein, das stimmt nicht. Karottengrün ist nicht giftig. Im Gegenteil, es wirkt sogar antiseptisch. Als Brei kann es auf schlecht heilende offene Wunden gestrichen werden und so die Heilung fördern.

Achtung: Manche Menschen reagieren empfindlich auf zu viele Ballaststoffe und es kann zu Blähungen oder Durchfall kommen. Deshalb mit den Mengen nicht übertreiben. In einem Smoothie kann schnell einmal zu viel Möhrenkraut drin sein.

Dafür kannst du die grünen Blätter der Möhren verwenden

  • für grüne Smoothies
  • zum Würzen von Eintöpfen und Suppen
  • für frische Salate als Topping
  • für Salatdressings
  • als Pesto
  • in selbst gemachter Gemüsebrühe
  • zum Würzen von Quark oder Frischkäse
  • als Brotaufstrich
  • als Tee
  • frittiert als Topping für Gemüse

Möhrengrün Pesto Rezept

Rezept für Pesto mit Möhrengrün

Das Möhrengrün frischer Möhren ist zum Wegwerfen viel zu schade. Die grünen Blätter sind gesund und eignen sich für Pestos, Soßen und zum Würzen.
5 Sterne durch 2 Bewertungen
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Gewürze
Küche Deutsch, Italienisch

Zutaten
  

  • 100 gr Möhrengrün
  • 100 gr Walnüsse, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Cashewnüsse oder Mandeln nach Geschmack
  • 80 ml Olivenöl
  • 1 Prise Salz, Pfeffer
  • je nach Geschmack zusätzlich 1 Knoblauchzehe, 1 Spritzer Zitronensaft, Parmesankäse

Anleitungen
 

  • Das Möhrenkraut gründlich waschen und trocknen, welke Teile entfernen.
  • Die dicken Stiele entfernen und das Möhrenkraut mit einem Küchenmesser grob hacken.
  • Die Nüsse oder Kerne ebenfalls mit einem Küchenmesser grob hacken und in einer beschichteten Pfanne anrösten.
  • Den Parmesan reiben.
  • Alle Zutaten in einen Mixer füllen und bis zur gewünschten Konsistenz zerkleinern.
  • Ist dir die Konsistenz nicht sämig genug, kannst du noch etwas Olivenöl nachgießen und alles noch mal kurz mixen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  • Das Pesto in ein Schraubglas füllen.

Notizen

In ein Schraubglas gefüllt kannst du das Pesto im Kühlschrank bis zu 10 Tagen aufbewahren. Wenn das Pesto immer mit einer Schicht Öl bedeckt ist, hält es sich im Kühlschrank auch noch länger.
Keyword Gewürz, Pesto
Hast du das Rezept schon ausprobiert?Lass uns wissen wie es dir gefallen hat!

Guten Appetit!

Ein Rezept für ein leckeres Radieschenblätterpesto findest du hier.

Ich verwende für mein Pesto ganz einfache Schraubgläser ohne Schnickschnack. Falls du sie verschenken möchstest, kannst du sie mit selbst gestalteten Etiketten aufpeppen.

25 Marmeladengläser je 125ml*
Das Gläserset wird mit schwarzen Etiketten und einem weißen, abwischbaren Marker zum Beschriften des Inhalts geliefert.

Lässt sich Möhrenkraut einfrieren?

Ja, du kannst das Möhrengrün wie andere Kräuter auch einfrieren.
Dazu die Blätter gründlich waschen und trocken tupfen. Anschließend mit einem Küchenmesser klein hacken. In einen Gefrierbeutel geben und gut verschlossen in den Gefrierschrank geben.
Kleine Mengen kann du in einen Eiswürfelbereiter geben und die Fächer mit Wasser auffüllen und einfrieren. So kannst du die einzelnen Portionen direkt tiefgefroren zum Würzen in die Suppe geben.

Immer frisches Möhrenkraut – so geht’s

Das Endstück der Möhre, an dem sich noch ungefähr fünf Zentimeter Möhrenkraut befinden sollte, abschneiden und mit der Schnittfläche in eine Schale mit ganz wenig Wasser setzen. Es reicht, wenn die Schnittfläche feucht ist, ansonsten kann die Möhre anfangen zu schimmeln. Bereits nach kurzer Zeit fängt das Möhrengrün wieder an zu sprießen. Dann kannst du die Möhren in einen Topf mit Erde pflanzen und an einen hellen, mäßig warmen Standort stellen. Regelmäßig gießen nicht vergessen und du kannst immer frisches Möhrenkraut ernten.

Unsere Buchtipps

zuletzt aktualisiert am: 24.10.2021

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

* Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links (verlinkte Werbung). Wenn du auf einen mit einem (*) versehenen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir eine Provision. Für dich verändert sich der Verkaufspreis des Produktes dadurch nicht.

Verwandte Artikel

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für die interessanten Informationen über das Möhrenkraut. Wir haben danach gesucht und sind bei Ihnen fündig geworden. Das Möhrenpesto reizt uns sehr, allerdings würden wir es als Veganerinnen gerne ohne den Parmesan versuchen. Hätten Sie dazu bitte eine Idee, wie man ihn geschmacklich ersetzen könnte?
    Das wäre super toll!
    Vielen Dank im Voraus!
    Wenn sie darüber ein Video machen oder eine weitere Info herausgeben, würden wir uns sehr freuen benachrichtigt zu werden!
    Herzliche Grüße aus Österreich, Graz!

    • Hallo Monika,
      das freut mich, dass dir unser Artikel zum Möhrenkraut und das Rezept für ein leckeres Möhrenpesto so gut gefällt.
      Einen veganen Parmesanersatz kannst du ganz leicht in wenigen Minuten zubereiten:
      150 g Cashewnüsse (Cashewbruch zu verwenden ist viel günstiger als ganze Nüsse zu nehmen)
      4 EL Hefeflocken
      1 TL Meersalz
      1/2 TL Knoblauchpulver
      Alles in einen Mixer geben und kräftig mixen.
      In einem geschlossenen Gefäß kann der Parmesanersatz ca. 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden.
      Liebe Grüße
      Ulrike

5 from 2 votes (2 ratings without comment)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

vier × 4 =

Rezept bewerten




Rechner

Berechne dein Idealgewicht

Idealgewicht berechnen: schnell und einfach. Idealgewicht oder Normalgewicht? Was ist der Unterschied und kommt es nur auf das Gewicht an. Mehr erfahren...

BMI Rechner: Das ist dein Body-Mass-Index

Mit unserem BMI Rechner kannst du prüfen, ob du Normalgewicht oder Übergewicht hast. Gib Gewicht und Größe ein und berechne so deinen BMI.

Kalorien in Joule umrechnen oder Joule in Kalorien umrechnen

Für die Energie, die ein Lebensmittel liefert, gibt es zwei Maßeinheiten: Kilokalorien (kcal) und Kilojoule (kj) In Deutschland ist die Angabe in Kilokalorien gebräuchlich, obwohl die Bezeichnung...

Kalorienrechner: So viele Kalorien verbrauchst du am Tag

Wie viele Kalorien verbrennst du täglich? Berechne mit dem Kalorienrechner schnell und einfach deinen Grundumsatz und deinen individuellen Leistungsumsatz.

Wie viele Kalorien verbrauchst du beim Sport?

Wie viele Kalorien verbrennst du beim Sport? Mit unserem Rechner kannst du ganz leicht deinen Kalorienverbrauch berechnen. Sportart und Dauer eingeben – fertig.

Weitere Artikel

Sport und Ernährung: 5 Tipps für Freizeitsporler – einfach umsetzen und sofort starten

Beim Thema Sport denkst du bestimmt zuallererst an die verschiedenen Sportarten, die du betreibst sowie dein individuelles Sport- und Trainingsprogramm oder an deine Trainingserfolge....

Obstruktive Schlafapnoe (Atemaussetzer) – optimale Sauerstoffversorgung im Schlaf: Das hilft!

Was ist eine Schlafapnoe und wie erkennst du die Erkrankung? Du erfährst alles Wichtige zu den Therapien und wie ich persönlich damit umzugehen gelernt habe.

Was ist Carboloading oder Superkompensation?

Du stehst vor einer großen sportlichen Herausforderung? Dann ist Carboloading, auch Glykogenloading oder Superkompensation genannt, für dich interessant. Ziel des Carboloadings ist es während...