StartErnährungEierlikör selber machen

Eierlikör selber machen

Eierlikör selber machen – Omas Klassiker ist wieder voll im Trend. Mit diesem Eierlikör Rezept machst du deinen Eierlikör schnell und einfach selber.

-

Eierlikör ist der Klassiker unter den Likören. Schon meine Oma hat ihn zum Kaffeklatsch oder bei Familienfeiern serviert. Und wer kennt sie nicht, die legendäre Fernsehwerbung „Ei,ei,ei, Verporten“. Jahrelang etwas in Vergessenheit geraten ist Eierlikör wieder voll im Trend. Eierlikör kaufen ist allerdings langweilig, denn Eierlikör selber machen ist angesagt. Mit unserem Eierlikör Rezept geht das schnell und einfach.

Eierlikör selber machen

Für einen leckeren Eierlikör brauchst du nur wenige Zutaten. Du musst allerdings darauf achten, dass alle Küchenutensilien penibel sauber sind, insbesondere die Flaschen. Am besten sterilisierst du die Flaschen vorher in kochendem Wasser. Wie genau das funktioniert und wie du die Flaschen auch in der Mikrowelle sterilisieren kannst, liest du im Artikel „Marmelade kochen: so gelingt’s – 10 Tipps“.

Außerdem solltest du für das Eierlikör Rezept nur frische Eier verwenden, sie sollten nicht älter als 7 – 10 Tage sein und der verwendete Alkohol muss mindestens 37,5 Volumenprozent haben, um die Gefahr von Salmonellen zu vermeiden.

Eierlikör Rezept

Das brauchst du:

  • 2 Flaschen à 300 ml
  • 6 Eigelbe (Gr. M)
  • 1 Vanilleschote, alternativ 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 150 g Puderzucker
  • 250 ml Kondensmilch (10 % Fett)
  • 150 ml weißen Rum
6 Glasflaschen à 500 ml mit Schraubverschluss inkl. Trichter
1.077 Bewertungen
6 Glasflaschen à 500 ml mit Schraubverschluss inkl. Trichter*
Die kleinen Fläschchen eignen sich optimal zum Abfüllen von selbst gemachten Likören oder Ölen. Mit dieser Flasche kommt dein Eierlikör auch als Geschenk ganz groß raus.

So geht’s:

  1. Die Eier trennen und die Eigelbe in eine Metallschüssel geben. Die Eiweiße aufheben. Weiter unten zeigen wir dir, wie du die Eiweiße clever weiter verwenden kannst, denn zum wegschmeißen sind sie viel zu schade.
  2. Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden, das Mark mit einem Messer heraus schaben und zu den Eigelben geben.
  3. Den Zucker, die Kondensmilch und den Rum nach und nach ebenfalls in die Schüssel mit den Eigelben geben.
  4. Die Eierlikörmasse mit einem Schneebesen über dem heißen Wasserbad für ca. 5 – 6 Minunten schaumig schlagen. Einfacher geht es mit dem Schneebesen eines Handrührgerätes*.
  5. Den Eierlikör mit einem Trichter in die vorbereiteten Flaschen füllen und gut verschließen.
Angebot
Edelstahl Schüsseln für die Küche 1,0l - 3,5l*
Die Schüsseln aus Edelstahl kannst du als Rührschüssel, Salatschüssel oder Servierschüssel verwenden. Ich finde sie so toll, weil sie perfekt dafür geeignet sind, sie auf einen Kochtopf zu setzen und etwas im Wasserbad zuzubereiten.
Eierlikör in der Flasche

Wie lange ist Eierlikör selbstgemacht haltbar?

Selbst gemachter Eierlikör ist für mindestens 2 – 4 Wochen haltbar.

Voraussetzung ist, dass du die Flaschen richtig sterilisierst, deine Küchenuntensilien penibel sauber sind und der Eierlikör kühl und dunkel aufbewahrt wird.

Außerdem sollte der verwendete Alokohol mindestens 37,5 Volumenprozent haben, damit der fertige Eierlikör mindestens 10 Volumenprozent erreicht.

Fülle deinen Eierlikör lieber in mehrere kleine Fläschchen ab, als in eine große Flasche, denn nach dem ersten Öffnen solltest du ihn zeitnah verbrauchen. Eierlikör wird fester, wenn er länger steht. Einfach die Flasche vor dem öffnen kurz gut durchschütteln und er wird wieder flüssig.

Welcher Alkohol eignet sich für selbstgemachten Eierlikör?

Du kannst jeden klaren Alkohol mit ausreichend Volumenprozent für dein Eierlikör Rezept verwenden. Dazu zählen weißer Rum, Wodka oder Doppelkorn.

Besonders gut zum Eierlikör selber machen eignet sich Lauterer Prima Sprit* mit 69,9 % vol. Das ist eine Ansatzsprituose, die auch für Rumtopf und Fruchtliköre vewendet wird.

Für mehr Geschmacksvarianten kannst du alternativ auch Weinbrand, Cognac, Birnen- oder Himbeerschnaps, Kirschwasser oder den Orangenlikör Licor 43 verwenden.

Zwei Gläser Eierlikör

Salmonellengefahr bei selbst gemachtem Eierlikör: Worauf musst du achten?

Bei der Zubereitung von Speisen und Getränken mit rohen Eiern besteht immer die Gefahr einer Salmonelleninfektion. Das die Eier absolut frisch sein müssen und das du bei der Zubereitung besonders auf Hygiene achten musst, habe ich oben bereits erwähnt.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt für die kleingewerbliche Produktion, aber auch für die private Herstellung, dass dein selbst gemachter Eierlikör mindestens 10 Prozent Akohol aufweisen muss. Außerdem sollten die Roheier mit der Alkoholkomponente separat gemischt werden. Die Mischung soll dann für mindestens drei Tage bei Zimmertemperatur stehen gelassen werden, um eine Keimreduktion herbeizuführen. Erst dann soll die Masse weiter verarbeitet werden.

Veganer Eierlikör: geht das?

Veganer Eierlikör ist natürlich ein Widerspruch in sich und bevor sich jemand darüber aufregt, nenne ich die eierlose Variante einfach „Cremelikör“.

Eierlikör im Krug und im Glas mit Eiern und Mandeln

Rezept: Cremelikör

Das brauchst du:

  • 500 g zum Beispiel Alpro Soya Dessert Feine Vanille
  • 150 ml weißen Rum
  • 200 ml vegane Sahne (Schlagcreme)
  • 150 g Puderzucker
  • 2 Vanilleschoten, alternativ 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

So geht’s:

  1. Alle Zutaten für den Cremelikör in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer zu einer homogenen Masse verarbeiten. Fertig.
  2. Du kannst für eine etwas intensivere Farbe noch eine Prise Kurkumapulver hinzufügen und / oder eine Prise Kala Namak Salz. Das Salz verleiht Speisen einen typischen Eiergeschmack. Es riecht etwas nach faulen Eiern, aber sparsam verwendet überzeugt es im Geschmack.
Schwarzsalz Kala Namak gemahlen 120 g im Salzstreuer*
Das Salz verleiht Gerichten den Geschmack von Eiern und wird besonders in Verbindung mit Tofu oder Auberginen sehr gern genutzt.

Alkoholfreien Eierlikör selber machen

Du kannst natürlich auch alkoholfreien Eierlikör selber machen. Es gibt viele gute Gründe, um auf den Alkohol im Eierlikör zu verzichten, besonders wenn Kinder auch einmal probieren möchten. Was du wissen musst: Ohne Alkohol im Eierlikör erhöht sich die Gefahr für Salmonellen. Deshalb solltest du die Eierlikörmasse für mindestens fünf Minuten bei 70 Grad Celsius erhitzen, um die Salmonellen abzutöten. Zur Überprüfung der Temperatur eignet sich ein Kochthermometer mit digitaler Temperaturanzeige*. Eierlikör ohne Alkohol lässt sich auch nicht so lange aufbewahren wie Eierlikör mit Alkohol. Das sollte allerdings kein Problem sein, denn zum Aufbewahren ist er viel zu lecker. Du kannst den Eierlikör mit ganzen Eiern zubereiten und hast kein Eiweiß übrig.

Eierlikör Rezept ohne Alkohol

Das brauchst du:

  • 4 ganze, frische Eier
  • 200 ml Sahne
  • 250 ml Kondenmilch 10 Prozent
  • 200 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

So geht’s:

  1. Die Eier in eine Metallschüssel aufschlagen, den Vanillezucker hinzugeben und alles mit den Schneebesen eines Handrührgerätes verrühren.
  2. Nach und nach den Puderzucker, die Sahne und die Milch hinzugeben und mit dem Schneebesen des Handrührgerätes gründlich weiter rühren.
  3. In einem Topf Wasser aufkochen und wieder etwas abkühlen lassen, bis es nur noch siedet.
  4. Die Metallschüssel auf den Kochtopf stellen, dabei sollte die Schüssel das heiße Wasser nicht berühren.
  5. Den Eierlikör mit dem Schneebesen des Handrührgerätes so lange cremig aufschlagen bis die Masse eine Temperatur von 70 Grad Celsius erreicht hat. Anschließend noch für weitere fünf Minuten bei 70 Grad weiterrühren. Dann die Schüssel vom Wasserbad nehmen und nochmals einige Minuten weiterrühren.
  6. Den Eierlikör ohne Alokohol in sorgfältig sterilisierte und kurz vor dem Abfüllen nochmals heiß ausgespülte Flaschen füllen und gut verschließen.

Eierlikör im Thermomix selber machen

Auch für den Thermomix gibt es ein leckeres und einfaches Eierlikör Rezept, dass in wenigen Minuten zubereitet ist.

Thermomix Eierlikör Rezept

Das brauchst du:

  • 8 Eigelb
  • 200 g Puderzucker
  • 250 g Kondensmilch (10 %)
  • 250 g weißen Rum
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker

So geht’s:

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und für 8 Minuten bei 70 Grad auf Stufe 4 verrühren.
  2. Den Eierlikör in steriliserte Flaschen umfüllen und gut verschließen.

Eiweiß nicht wegwerfen: 5 Tipps für die Verwendung von übrig gebliebenem Eiweiß

Eiweiß Protein Shake aus übrig gebliebenem eiweiß von der Herstellung von Eierlikör

Beim Eierlikör selber machen bleiben immer mehrere Eiweiße übrig, die viel zu schade zum wegwerfen sind. Ich habe dir ein paar Tipps zusammengestellt, wie du die übrig geblienen eiweiße clever weiter verwenden kannst.

Eiweiß einfrieren

Hast du keine Lust oder Zeit die Eiweiße gleich weiter zu verarbeiten, kannst du sie auch einfrieren. Wie du die Eiweiße einfrieren kannst und ws du beim Auftauen beachten solltest erfährst du hier. Im Gefrierschrank sind sie 10 Monate lang haltbar.

Glutenfreie Eiweiß-Pfannkuchen backen

Aus den übrig gebliebenen Eiweißen kannst du ganz einfach Eiweiß-Pfannkuchen zaubern. Sie schmecken super lecker zum Frühstück, du kannst sie allerdings auch als leichten Sattmacher vor oder nach dem Sport genießen. Du brauchst zwei bis vier Eiweiße, eine Banane sowie jeweils eine Prise Salz, Zucker und Zimt. Alles in den Mixer geben und gut durchmixen. Danach kleine Portionen Teig in eine gefettete Pfanne geben und die Pfannkuchen ausbacken. Dazu schmecken frische Beeren mit einem Löffel Ahornsirup.

Protein-Shakes

Aus zwei Eiweißen, einer reifen Banane und 250 ml Pflanzendrink zauberst du null Komma nichts einen leckeren Low Carb Protein Shake. Alle Zutaten kurz im Mixer gut durchnmixen und fertig.

Plätzchen backen: Makronen oder Zimtsterne

Makronen und Zimtsterne zählen zu den Plätzchen für die nur Eiweiß, aber kein Eigelb benötigt wird. Backe einfach leckere Plätzchen mit deinen überzähligen Eiweißen. Die Rezepte findest du in unserem Artikel „Absolut glutenfrei: Plätzchen ohne Mehl“.

Rührei zum Frühstück

Du kannst die Eiweiße auch in einem sauberen Glas mit Schraubdeckel für ein oder zwei Tage im Kühlschrank aufheben und sie beim nächsten Frühstück einfach zum Rührei dazugeben.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

* Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links (verlinkte Werbung). Wenn du auf einen mit einem (*) versehenen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir eine Provision. Für dich verändert sich der Verkaufspreis des Produktes dadurch nicht.

Verwandte Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

14 + 9 =

Rechner

Berechne dein Idealgewicht

Idealgewicht berechnen: schnell und einfach. Idealgewicht oder Normalgewicht? Was ist der Unterschied und kommt es nur auf das Gewicht an. Mehr erfahren...

BMI Rechner: Das ist dein Body-Mass-Index

Mit unserem BMI Rechner kannst du prüfen, ob du Normalgewicht oder Übergewicht hast. Gib Gewicht und Größe ein und berechne so deinen BMI.

Kalorien in Joule umrechnen oder Joule in Kalorien umrechnen

Für die Energie, die ein Lebensmittel liefert, gibt es zwei Maßeinheiten: Kilokalorien (kcal) und Kilojoule (kj) In Deutschland ist die Angabe in Kilokalorien gebräuchlich, obwohl die Bezeichnung...

Kalorienrechner: So viele Kalorien verbrauchst du am Tag

Wie viele Kalorien verbrennst du täglich? Berechne mit dem Kalorienrechner schnell und einfach deinen Grundumsatz und deinen individuellen Leistungsumsatz.

Wie viele Kalorien verbrauchst du beim Sport?

Wie viele Kalorien verbrennst du beim Sport? Mit unserem Rechner kannst du ganz leicht deinen Kalorienverbrauch berechnen. Sportart und Dauer eingeben – fertig.

Weitere Artikel

Das perfekte Pizzateig Rezept

Das Pizzateig Rezept ist schnell zubereitet, schmeckt super lecker und du kannst den Pizzateig mit Trockenhefe oder frischer Hefe zubereiten. Guten Appetit!

Was sind Ballaststoffe und warum sind sie so gesund?

Ballaststoffe finden bei der Ernährungsplanung meist nicht die Beachtung die ihnen eigentlich zusteht, denn sie sind wahre Multitalente.

Was du beim Zähneputzen beachten solltest

Zähneputzen: Die richtige Mundhygiene ist nicht nur für die Zähne wichtig. Darauf sollten Kinder, Erwachsene und Schwangere besonders achten.