StartErnährungDas perfekte Pizzateig Rezept

Das perfekte Pizzateig Rezept

Das Pizzateig Rezept ist schnell zubereitet, schmeckt super lecker und du kannst den Pizzateig mit Trockenhefe oder frischer Hefe zubereiten. Guten Appetit!

-

Seit wir Pizzateig selber machen, esse ich lieber selbstgemachte Pizza statt sie beim Italiener zu bestellen. Es braucht nur wenige Zutaten für einen guten Pizzateig und die Zubereitung geht mit unserem Pizzateig Rezept schnell und einfach.

Welche Hefe kannst du für dein Pizzateig Rezept verwenden?

Wichtig ist, dass unser Grundrezept Pizzateig mit Trockenhefe und mit frischer Hefe funktioniert.

Wenn du also auf der Suche nach einem Rezept für Pizzateig mit Trockenhefe bist, dann ist unser Grundrezept Pizzateig geanu das Richtige für dich. Für alle Fans von frischer Hefe ist unser Pizzateig Rezept mit frischer Hefe genauso gut zu verwenden.

Du hast gerade keine Hefe zu Haus? Wir haben für dich drei verschiedene Möglichkeiten ausprobiert, wie du Hefe selber machen kannst.

ein Bild

Trockenhefe durch frische Hefe ersetzen

Ein Beutel Trockenhefe entspricht einem halben Hefewürfel. Ein Beutel Trockenhefe oder ein halber Würfel frische Hefe sind ausreichend für 500 g Mehl.

Wie mache ich eine glutenfreie Pizza?

Du kannst für eine glutenfreie Pizza das Mehl durch ein glutenfreies Mehl ersetzen. Hierzu findest du eine Anleitung für eine glutenfreie Mehlmischung in unserem Artikel „Welche Mehle sind Glutenfrei“.

Eine weitere glutenfreie Alternative ist unser Rezept: Pizzateig aus Blumenkohl. Die Pizza ist schnell zubereitet, super lecker und eine echte Alternative bei Glutenunverträglichkeit.

Vorgebackener Pizzateig aus Blumenkohl
Frisch gebackene Blumenkohl-Pizza

Funktioniert Pizzateig ohne Hefe?

Für ein traditionelles Pizzateig Rezept benötigst du immer Hefe, ohne Hefe geht der Teig nicht auf.

Für eine perfekte Pizza brauchst du etwas Geduld. Damit dein Pizzateig besonders locker wird und nach dem Backen auch schön knusprig, musst du der Hefe genug Zeit geben. Das Volumen des Teiges sollte sich auf jeden Fall verdoppeln. Deshalb bereite deinen Pizzateig immer rechtzeitig vor, damit dir nicht die Zeit fehlt, ihn richtig gehen zu lassen.

Welches Mehl eignet sich am besten für einen perfekten Pizzateig?

Das feine Weizenmehl Typ 405 kommt dem in Italien verwendeten Pizzamehl Tipo 00 am nächsten.

Das Pizzamehl Tipo 00 enhält jedoch mehr Gluten (Klebereiweiß). Dadurch wird der Teig sehr viel elastischer und du kannst ihn besser ausrollen. Du hast sicherlich auch schon beobachtet, dass sich der Teig nach dem Ausrollen immer wieder leicht zusammen zieht. Das passiert mit dem Pizzamehl Tipo 00 kaum.

Klassisches Pizzamehl Tipo 00*
Für die perfekte selbst gemachte Pizza, die schmeckt wie beim Italiener.

Warum unbedingt Öl in den Pizzateig sollte?

Das Öl macht den Pizzateig geschmeidig und weich. Das kannst du auch erreichen, indem du den Teig lange ruhen lässt. Allerdings wird deine Pizza mit einem guten Olivenöl noch geschmackvoller. Verwende am besten ein hochwertiges, kalt gepresstes Olivenöl. Das rundet unser Pizzateig Rezept besonders gut ab.

Wozu Zucker in den Pizzateig geben?

Der Zucker dient der Hefe als Nährstoff, der Pizzateig wird also besser aufgehen. Normalerweise bedient sich die Hefe beim Mehl, durch die Zugabe von Zucker gibst du deinem Pizzateig nochmal einen Booster.

Den Teig mit der Hand kneten oder einfach ab in die Küchemaschine?

Viele schwören darauf, dass der Pizzateig unbedingt von Hand geknetet werden muss. Da es vor allem wichtig ist, dass der Teig sehr gewissenhaft geknetet wird, sollte er mindestens 10 – 15 Minuten gründlich geknetet werden. Das erfordert sehr viel Ausdauer und Kraft. Daher sind wir in diesem Punkt eher pragmatisch und bevorzugen die Küchenmaschine.

Die Tomatensoße unbedingt selber machen

Du kannst natürlich fertige Tomatensoße aus dem Glas verwenden, aber die ist uns meist zu stark gewürzt. Daher verwenden wir Dosentomaten. Wir pürieren die Dosentomaten, geben etwas Salz und Pfeffer dazu und fertig. Wer mag kann noch etwas Oregano hizugeben.

Pizzateig selber machen ist einfach und für einen guten Pizzateig braucht es nicht viel. Mit unserem Pizzateig Rezept ist die eigene Pizza schnell gemacht.
Pizzateig Rezept

Welche Temperatur ist optimal zum Backen von Pizza?

Optimalerweise wird die perfekte Pizza bei ca. 350 Grad gebacken. Das ist mit einem ganz normalen Backofen natürlich nicht möglich. Dafür brauchst du einen Pizzaofen. Doch wer hat schon einen Pizzaofen zu Hause? Wir nicht. Daher muss die Höchsttemperatur unseres Backofens ausreichen. Das sind 275 Grad. Wenn du zusätzlich einen Pizzastein verwendest, wird die Hitze schön gleichmäßig abgegeben und deine Pizza wird herrlich knusprig.

Pizzastein für Backofen & Gasgrill inkl. Pizzasschieber*
Mit diesem hochwertigen Pizzastein gelingt dir deine Pizza wie beim Italiener.
Pizzateig Rezept

Pizzateig Grundrezept

Pizzateig selber machen ist einfach und für einen guten Pizzateig braucht es nicht viel. Mit unserem Pizzateig Rezept ist die eigene Pizza schnell gemacht.
5 Sterne durch 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Ruhezeit 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 45 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Italienisch
Portionen 2 Portionen

Kochutensilien

Zutaten
  

  • 500 gr Mehl
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe (alternativ: 1 Würfel frische Hefe)
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • Pizzabelag nach belieben

Anleitungen
 

Der Pizzateig

  • Das Mehl mit dem Zucker und etwas Pfeffer in eine Rührschüssel geben.
  • Wenn du Trockenhefe verwendest gibst du die Trockenhefe zum Mehl und fügst dann das lauwarme Wasser hinzu.
  • Wenn du frische Hefe verwendest, musst du die Hefe in dem lauwarmen Wasser komplett auflösen. Danach gibst du das Heferwasser zum Mehl und vermischst alles in der Schüssel.
  • Um den Teig gründlich zu verrühren benutze ich eine Küchenmaschiene mit Knethaken. Ich lasse den Teig ca. 20 Minuten von der Maschine bearbeiten. Das Salz und das Öl gebe ich erst hinzu wenn der Teig schon fast fertig geknetet ist. Es ist alles gut verrührt wenn kein Teig mehr am Rand der Schüssel klebt.
  • Danach geht der Teig für 2 Stunden in den Backofen. Falls du bei deinem BAckofen keine Gärstufe hast, stelle ihn auf niedrigste Hitze (40 – 50 Grad). Damit ein warmes feuchtes Klima herrscht gebe ich ein Glas Wasser auf den Boden des Backofens. Für ganz eilige wird der Teig nach ca . 45 Minuten schon auf das Doppelte gegangen sein. Aber glaube mir, es lohnt sich ihn 2 Stunden gehen zu lassen.
  • Um die Pizzen auszulegen musst du deine Arbeitsfläche gut mit Mehl bestreuen. Ich nutze ein Nudelhol, um den Pizzateig auszurollen. Du kannst es aber auch mit der Hand probieren ;-). Mehle deine Hände gut ein und forme aus einer Teigkugel durch platt drücken wenden und wieder einmehlen deinen Pizzateig aus.

Fertigstellen der Pizza

  • Jetzt kannst du deine Pizza mit Tomatensoße bestreichen und fertig belegen. Zum Schluss noch geriebener Käse über alles und schon ist die Pizza fertig für den Ofen. Ich nutze dazu einen Pizzaschieber, er erleichtert das Handling ungemein 🙂
  • Die Pizza bei 275 Grad im Backofen backen. Wenn du die Pizza auf einem Blech backen willst solltest du das Blech vorher mit Öl einreiben. Du kannst aber auch ein Backpapier unterlegen. Am besten wird deine selbstgemachte Pizza auf einem Pizzastein. Der wird mit dem Backofen vorgeheizt und die Pizza kommt dann direkt auf den Stein.
Hast du das Rezept schon ausprobiert?Lass uns wissen wie es dir gefallen hat!
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

* Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links (verlinkte Werbung). Wenn du auf einen mit einem (*) versehenen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir eine Provision. Für dich verändert sich der Verkaufspreis des Produktes dadurch nicht.

Verwandte Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

drei × fünf =

Rezept bewerten




Rechner

Berechne dein Idealgewicht

Idealgewicht berechnen: schnell und einfach. Idealgewicht oder Normalgewicht? Was ist der Unterschied und kommt es nur auf das Gewicht an. Mehr erfahren...

BMI Rechner: Das ist dein Body-Mass-Index

Mit unserem BMI Rechner kannst du prüfen, ob du Normalgewicht oder Übergewicht hast. Gib Gewicht und Größe ein und berechne so deinen BMI.

Kalorien in Joule umrechnen oder Joule in Kalorien umrechnen

Für die Energie, die ein Lebensmittel liefert, gibt es zwei Maßeinheiten: Kilokalorien (kcal) und Kilojoule (kj) In Deutschland ist die Angabe in Kilokalorien gebräuchlich, obwohl die Bezeichnung...

Kalorienrechner: So viele Kalorien verbrauchst du am Tag

Wie viele Kalorien verbrennst du täglich? Berechne mit dem Kalorienrechner schnell und einfach deinen Grundumsatz und deinen individuellen Leistungsumsatz.

Wie viele Kalorien verbrauchst du beim Sport?

Wie viele Kalorien verbrennst du beim Sport? Mit unserem Rechner kannst du ganz leicht deinen Kalorienverbrauch berechnen. Sportart und Dauer eingeben – fertig.

Weitere Artikel

Gutartiger Lagerungsschwindel – was löst ihn aus und wie kann dir geholfen werden?

Was löst einen Lagerungsschwindel aus und was kannst du akut dagegen tun? Wie hilft dir das Epley Manöver und gibt es Nahrungsergänzungsmittel zur Vorsorge? Wir haben ausführliche Antworten auf alle deine Fragen.

Kalorien in Joule umrechnen oder Joule in Kalorien umrechnen

Für die Energie, die ein Lebensmittel liefert, gibt es zwei Maßeinheiten: Kilokalorien (kcal) und Kilojoule (kj) In Deutschland ist die Angabe in Kilokalorien gebräuchlich, obwohl die Bezeichnung...

Luftbefeuchter und Luftreiniger helfen bei trockenen Augen

Luftbefeuchter verbessern das Raumklima und helfen gegen trockene, gereizte Augen, insbesondere bei langer Bildschirmarbeit und bei niedriger Luftfeuchtigkeit.