StartErnährungGünstige Rezepte unter 5 Euro: Mit diesen Tipps preiswert und lecker kochen

Günstige Rezepte unter 5 Euro: Mit diesen Tipps preiswert und lecker kochen

Günstige Rezepte unter 5 Euro? Die gibt es. Gut und günstig kochen für wenig Geld ist möglich. Mit diesen Tipps kochst du gesund, lecker und extrem günstig.

-

Lecker kochen für wenig Geld: das geht. Wir beweisen dir, dass günstig kochen auch abwechslungsreich und gesund sein kann. Es gibt zahlreiche günstige Rezepte, die deinen Geldbeutel schonen und dennoch gesund und lecker sind. Und mit diesen hilfreichen Tipps für Planung, Einkauf und Zubereitung sparst du noch mehr Zeit und Geld.

Günstig kochen mit diesen Tipps

Preiswerte Gerichte für jeden Tag: Planung und Einkauf

Erstelle dir auf jeden Fall immer einen konkreten Speiseplan für jeden Tag der Woche. Mit Hilfe dieses Wochenplans schreibst du dann deinen Einkaufszettel. So kannst du zu Hause genau prüfen, was du noch vorrätig hast und was du einkaufen musst. Das verhindert, dass du im Supermarkt Zutaten einkaufst, die du bereits zu Hause hast und gar nicht brauchst.

Hier kannst du dir deinen Wochenplan zum selber Ausfüllen downloaden (PDF).

  • Du musst nicht jeden Tag neu überlegen, was du kochen sollst. Du nimmst dir nur ein Mal in der Woche Zeit dafür und erstellst deinen Essensplan. Den Wochenplan kannst du auch gleich für mehrere Wochen erstellen und die wöchentlichen Einkaufszettel vorbereiten.
  • Lass deine Kinder ruhig mitentscheiden, was es während der Woche zu essen geben soll. Du wirst merken, dass die nervigen Diskussionen jeden Tag weniger werden. Sie werden nicht übers Essen nörgeln, wenn sie es mitgeplant haben.
  • Mit einem gut vorbereiteten Einkaufszettel musst du nur noch einmal die Woche einkaufen. Das spart viel Zeit, weil das tägliche Einkaufen entfällt. Außerdem kannst du nichts mehr vergessen und musst nicht kurz vor dem Kochen noch mal los, um eine vergessene Zutat zu kaufen.
  • Erstelle deinen Wochenplan so, dass du günstige Gerichte mit schneller verderblichen Zutaten zeitnah nach deinem Einkauf zubereitest. Zum Ende der Woche kannst du dann Rezepte einplanen, deren Zutaten sich länger bevorraten lassen.
  • Plane auch für Tage, an denen deine Familie viele Termine hat und die Zeit fürs Kochen knapp wird. Dann hilft es, wenn am Tag vorher ein Gericht auf dem Speiseplan stand, das in ausreichender Menge vorgekocht, einfach nur aufgewärmt werden muss.
  • Wirf beim Erstellen deines Essensplans einen Blick auf die Angebote der Woche deines Supermarktes. Wenn du dich bei der Auswahl der Rezepte an den Angeboten orientierst, kannst du nochmal ordentlich sparen. Die Angebote vieler Supermärkte kannst du im Internet über die Seiten aktionspreis.de oder kaufda.de einsehen.
  • Wenn du immer im selben Supermarkt einkaufst und dich dort gut auskennst, kannst du deinen Einkaufszettel bereits so vorbereiten, dass du alle Einkäufe in der Reihenfolge notierst, wie die Waren in deinem Supermarkt angeboten werden. Das heißt, du notierst das Obst und Gemüse zuerst auf deinem Einkaufszettel und fasst alle anderen Lebensmittel wie Backwaren, Molkereiprodukte, Fleisch- und Wurstwaren, Tiefkühlprodukte, Konserven usw. in Gruppen auf deinem Zettel zusammen. Das lästige hin und her laufen entfällt und du bist schneller mit deinem Einkauf fertig.
  • Achte beim Einkaufen auf günstige Eigenmarken des Supermarktes. Außerdem stehen die günstigen Produkte meist weiter unten im Regal. Alles was du bequem greifen kannst ist in der Regel teurer.
  • Achte immer darauf, dass Obst und Gemüse gerade regional Saison haben. Regional geerntete Obst – und Gemüsesorten sind meist günstiger als Waren, die weite Wege zurück gelegt haben. Leicht verderbliches Obst am besten lose kaufen. Oft sind die bereits vorgepackten Gebinde so groß, dass du am Ende einen Teil davon wegwerfen musst.

Nachhaltig einkaufen: 10 einfache Tipps

Nachhaltig einkaufen

Günstige Gerichte kochen: die Zubereitung

  • Schmeiß Lebensmittel nicht voreilig weg, nur weil das Mindeshaltbarkeitsdatum (MHD) abgelaufen ist. Vieles kannst du auch nach Ablauf des MHD noch verwenden. Sieht es noch gut aus, riecht es noch gut und schmeckt es noch gut, dann ist es auch noch gut.
  • Es gibt viele Gerichte, die in doppelter oder dreifacher Menge gekocht, prima eingefroren werden können. Je größer die Mengen sind, die du kochst, je günstiger wird die einzelne Portion.
  • Sattmacher wie Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Haferflocken, Eier oder Magerquark enthalten reichlich Ballaststoffe und Proteine. Lösliche Ballaststoffe können große Mengen an Flüssigkeiten binden und erhöhen so das Volumen der Nahrung. Du bist also länger satt.
  • Falls sich deine Familie nicht bereits vegetarisch oder vegan ernährt, versuche hauptsächlich vegetarisch zu kochen. Vegetarische Gerichte sind kostengünstiger als Gerichte mit viel Fleisch. Denn gutes Fleisch ist teuer. Es gibt so viele vegetarische Rezepte die gesund und super lecker sind, dass der Verzicht auf Fleisch nicht schwer fallen wird.

Günstige Rezepte: Geld sparen beim Kochen

Es gibt viele Möglichkeiten günstige Gerichte zu kochen. Durch das Austauschen von wenigen Zutaten kannst du bestimmten Gerichten immer wieder einen anderen Geschmack verleihen. Günstig kochen kannst du mit Suppen und Eintöpfe, Aufläufen, Salaten, Gemüsepfannen oder Pasta in allen Variationen.

Günstige Rezepte: Gemüsepfannen

Günstige Rezepte: Gemüsepfanne

Gemüse ist gesund und sollte sowieso täglich auf dem Speiseplan stehen. Für eine leckere Gemüsepfanne kannst du jedes Gemüse verwenden und die Möglichkeiten verschiedene Gemüsesorten zu kombinieren ist schier unendlich. Auch die Zubereitungsart kannst du immer wieder verändern. Mit Curry oder der Zugabe von Asia Nudeln gibst du der Gemüsepfanne einen asiatischen Touch, mit Basilikum, Estragon, Majoran, Oregano, Rosmarin oder Salbei wird es eine mediterrane Gemüsepfanne und mit Bratkartoffeln bereitest du herzhafte Hausmannkost zu. Außerdem lassen sich in einer Gemüsepfanne auch sehr gut Reste oder kleine Menge verarbeiten.

Günstige Rezepte: Aufläufe

Aufläufe, ob süß oder herzhaft, sind meist schnell und einfach zubereitet und benötigen wenige Zutaten. Nudeln, Kartoffeln, verschiedenen Gemüsesorten und viel Käse zum Überbacken – mehr braucht es nicht für ein leckeres Essen. Und während der Auflauf im Backofen vor sich hin gart bleibt noch Zeit für andere Dinge.

Günstige Rezepte: Salate

Günstige Rezepte: Salat

Gesunde Salate sind schnell zubereitet und können durch die verschiedensten Zutaten immer wieder abwechslungsreich gestaltet werden. Gerade im Sommer, an heißen Tagen, ist ein leckerer Salat die richtige Wahl. Eisbergsalat, Kopfsalat, Rucola und Co. kombinierst du mit verschiedenen Gemüsesorten, etwas Feta und wechselnden Toppings wie Cashewkernen, Kürbiskernen oder Walnüssen und fertig ist eine gesunde und sättingende Mahlzeit.

Günstige Rezepte: Suppen und Eintöpfe

Besonders in der kalten Jahreszeit sind wärmende Suppen beliebt. Klare Suppen oder Cremesuppen als Vorspeise oder ein sättingender Eintopf als Hauptgericht: Suppen und Eintöpfe sind mag fast jeder. Ob Kürbis-Kartoffel-Eintopf, Italienischer Gemüseeintopf oder Ungarische Gulaschsuppe, Suppen und Eintöpfe lasen sich hervorragend vorbereiten. Oft schmecken sie aufgewärmt am nächsten Tag noch viel besser. Suppen und Eintöpfe kannst du auch sehr gut in größeren Mengen vorkochen und portionsweise einfrieren. Sie eignen sich auch bestens zur Resteverwertung.

Günstige Rezepte: Pasta

Günstige Rezepte: Pasta

Wenn du günstiges Essen kochen willst, liegt Pasta tatsächlich weit vorn. Der Klassiker ist natürlich Spaghetti mit Tomatensoße. Aber auch andere Nudelsorten wie Rigatoni, Tagliatelle, Linguine oder Farfalle lassen sich mit unzähligen, verschiedenen, leckeren Soßen immer wieder anders kombinieren. Für Menschen mit Zöliakie gibt es mittlerweile eine ebenso große Auswahl an glutenfreien Nudeln.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

fünf × 3 =

Rezepte unter 5€

Küchenbegriffe von A - Z