StartErnährungAprikosenmarmelade mit Lavendel

Aprikosenmarmelade mit Lavendel

Aprikosenmarmelade mit Lavendelblüten – so fängst du den Sommer ein. Mit diesem leckeren Rezept gelingt das ganz einfach. Probier es aus!

-

Die Aprikose steht für Sommer, Sonne und gute Laune. Sie schmeckt süß und saftig und wird von Ende Juni bis Mitte August regional geerntet. Mit dieser leckeren Aprikosenmarmelade mit Lavendel auf deinem Frühstücksbrötchen fühlst du dich auch in der trüben Jahreszeit wie im Urlaub in der Provence.

Rezept Aprikosenmarmelade mit Lavendel

Aprikosen und Lavendel für Aprikosenmarmelade

Das brauchst du:

  • 1000 g reife Aprikosen (bereits entsteint)
  • 2 EL frische oder alternativ 1 EL getrocknete Lavendelblüten
  • 500 g Gelierzucker 2 zu 1
  • Saft einer Zitrone

Wenn du keinen Lavendel im eigenen Garten hast, kannst du auch Lavendlblüten in Lebensmittelqualität verwenden.

Lavendelblüten*
Getrocknete Lavendlblüten aus Frankreich in Bio-Qualität.

So geht’s:

  1. Die Aprikosen gründlich waschen, entsteinen und in Stücke schneiden (achteln).
  2. 1 kg Aprikosen abwiegen und in einen großen Topf geben.
  3. Den Gelierzucker, die Lavendlblüten und den Saft der Zitrone hinzufügen, gut umrühren und zugedeckt über Nacht ziehen lassen, damit sich das Aroma der Lavendelbüten entfalten kann.
  4. Am nächsten Tag die Fruchtmasse aufkochen und für 4 Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochen lassen. Eine Gelierprobe nehmen und die Aprikosenmarmelade in vorbereitete, sterile Gläser füllen. Die Gläser fest verschließen und auf dem Kopf stehend kalt werden lassen.

Tipp: Du magst keine Stücke in deiner Marmelade? Dann püriere die Fruchtmasse vor dem Aufkochen mit einem Pürierstab*.

Aprikosenmarmelade Rezept

Aprikosenmarmelade mit Lavendel

Aprikosenmarmelade mit Lavendelblüten – so fängst du den Sommer ein. Mit diesem leckeren Rezept gelingt das ganz einfach. Probier es aus!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Eingemachtes
Küche Marmeladen und Gelees
Portionen 1

Zutaten
  

  • 1 Kg reife Aprikosen
  • 2 EL frische Lavendelblüten (alternativ 1EL getrocknete Lavendelblüten)
  • 500 gr Gelierzucker 2 zu 1
  • Saft einer Zitrone

Anleitungen
 

  • Die Aprikosen gründlich waschen, entsteinen und in Stücke schneiden (achteln).
  • 1 kg Aprikosen abwiegen und in einen großen Topf geben.
  • Den Gelierzucker, die Lavendlblüten und den Saft der Zitrone hinzufügen, gut umrühren und zugedeckt über Nacht ziehen lassen, damit sich das Aroma der Lavendelbüten entfalten kann.
  • Am nächsten Tag die Fruchtmasse aufkochen und für 4 Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochen lassen. Eine Gelierprobe nehmen und die Aprikosenmarmelade in vorbereitete, sterile Gläser füllen. Die Gläser fest verschließen und auf dem Kopf stehend kalt werden lassen.

Notizen

Tipp: Du magst keine Stücke in deiner Marmelade? Dann püriere die Fruchtmasse vor dem Aufkochen mit einem Pürierstab*.
Keyword Aprikosenmarmelade, Einkochen
Hast du das Rezept schon ausprobiert?Lass uns wissen wie es dir gefallen hat!
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

* Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links (verlinkte Werbung). Wenn du auf einen mit einem (*) versehenen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir eine Provision. Für dich verändert sich der Verkaufspreis des Produktes dadurch nicht.

Verwandte Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

vier × drei =

Rezept bewerten




Marmeladen, Konfitüren und Gelees

Erdbeerkonfitüre und Erdbeergelee: 5 raffinierte Rezepte

Mit Erdbeerkonfitüre und Erdbeergelee kannst du den süßen und sonnenreifen Geschmack von Erdbeeren besonders gut einfangen. Hier schnell und einfach nachkochen.

Feigenmarmelade

Feigenmarmelade schmeckt süß und fruchtig. Mit Feigen aus eigener Ernte schmeckt sie noch mal so lecker. Unser Rezept ist schnell und einfach nachzukochen.

Holunderblütengelee

Holunderblütengelee wird aus den intensiv duftenden weißen Blütendolden des Holunders hergestellt. Mit unserem Rezept wird der Gelee besonders lecker.

Köstliche Kürbismarmelade in 3 Variationen

Kürbismarmelade kannst du aus allen essbaren Kürbissorten kochen. Das orangefarbene Herbstgemüse kann nicht nur herzhaft, sondern ist auch süß absolut lecker.

Löwenzahngelee

Löwenzahngelee wird nur aus den gelben Kelchblättern zubereitet. Wir haben Tipps für das Ernten der gelben Blüten und ein leckeres Rezept für den Gelee.

Marmelade kochen, so gelingt’s – 10 Tipps

10 Tipps die dir das Marmelade kochen erleichtern und für eine lange Haltbarkeit deiner selbstgemachten Marmeladen, Konfitüren und Gelees sorgen.

Ablöschen – so geht’s

Was bedeutet Ablöschen und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Anschwitzen – so geht’s

Was bedeutet Anschwitzen und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Auslassen – so geht’s

Was bedeutet Auslassen und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Bardieren – so geht’s

Was bedeutet Bardieren und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Blindbacken – so geht’s

Was bedeutet Blindbacken und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Dörren – so geht’s

Was bedeutet Dörren und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.