StartErnährungLöwenzahngelee

Löwenzahngelee

Löwenzahngelee wird nur aus den gelben Kelchblättern zubereitet. Wir haben Tipps für das Ernten der gelben Blüten und ein leckeres Rezept für den Gelee.

-

Im Frühling bis in den Sommer hinein kannst du die sonnengelben Blüten des Löwenzahns ernten und sie zu einem leckeren Löwenzahngelee verarbeiten.

Warum ist Löwenzahn so gesund?

Löwenzahn ist tatsächlich ein Superfood. Löwenzahn enthält Vitamin A, Vitamin B6, Vitamin C und Vitamin K sowie die Mineralien Eisen, Kalzium, Magnesium, Kalium und Natrium.

Löwenzahn liefert Energie, fördert die Hautregeneration, stärkt die Knochen, hilft gegen Blähungen und Appetitlosigkeit. Es gibt außerdem Studien, die belegen, dass Löwenzahn Krebszellen reduzieren kann.

Löwenzahn ist kalorienarm und ballaststoffreich. Die enthaltenen Bitterstoffe unterstützen dich beim Abnehmen, da sie Heißhunger vorbeugen.

Du kannst die Blätter, die Blüten und die Wurzeln des Löwenzahns verwenden. Du kannst daraus Löwenzahntee oder -saft, Löwenzahngelee oder -marmelade sowie Pesto und Salat zubereiten.

Tipps zum Ernten von Löwenzahnblüten

Löwenzahngelee – Löwenzahnblüten auf einer Wiese

Löwenzahn wächst im Garten, auf Wiesen und Weiden oder am Straßenrand.

  • Löwenzahn nicht in der Nähe von vielbefahrenen Straßen sammeln, aber auch nicht in der Nähe von Ackerflächen, da diese gespritzt sein könnten.
  • Den Löwenzahn an einem sonnigen Tag sammeln, damit die Blüten geöffnet sind.
  • Nur die Köpfe ernten.
  • Die Löwenzahnblüten nicht waschen, denn je mehr Blütenstaub im Löwenzahngelee landet, desto intensiver ist der Geschmack.
  • Die grünen Kelchblätter entfernen, denn sie können bitter schmecken. Nur die gelben Blüten verwenden.
  • Immer nur so viele Löwenzahnblüten ernten, wie du tatsächlich brauchst, denn sie welken schnell.
Löwenzahngelee – Löwenzahnblüten in eimem Korb

Etiketten herunterladen für deinen Löwenzahngelee

Du möchtest deinen selbst gemachten Löwenzahngelee gerne verschenken? Wir haben Etiketten zum Verzieren der Gläser in zwei Größen für dich vorbereitet.

PDF-Download der Etiketten für den Löwenzahngelee

Löwenzahngelee in Gläsern

Löwenzahngelee Rezept

Löwenzahngelee wird nur aus den gelben Kelchblättern zubereitet. Wir haben Tipps für das Ernten der gelben Blüten und ein leckeres Rezept für den Gelee.
5 Sterne durch 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Eingemachtes
Küche Marmeladen und Gelees
Portionen 1

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Die Blüten ausschütteln, um Insekten zu entfernen.
  • Die Blüten mit einem Liter Wasser in einen Topf geben, aufkochen und über Nacht ziehen lassen.
  • Am nächsten Tag das Blütenwasser durch ein Sieb geben, um die Blüten zu entfernen.
  • Den Gelierzucker sowie den Saft der Zitrone zugeben und unter Rühren aufkochen und anschließend für fünf Minuten sprudelnd kochen lassen.
  • Den Löwenzahngelee direkt in vorbereitete Gläser füllen, gut verschließen, auf den Kopf stellen und abkühlen lassen.
Keyword Löwenzahngelee
Hast du das Rezept schon ausprobiert?Lass uns wissen wie es dir gefallen hat!

Folge uns auf Instagram

Superfood Löwenzahn

zuletzt aktualisiert: 19.06.2024

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

* Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links (verlinkte Werbung). Wenn du auf einen mit einem (*) versehenen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir eine Provision. Für dich verändert sich der Verkaufspreis des Produktes dadurch nicht.

Verwandte Artikel

1 Kommentar

5 from 3 votes (3 ratings without comment)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

13 − 7 =

Rezept bewerten




Marmeladen, Konfitüren und Gelees

Aprikosenmarmelade mit Lavendel

Aprikosenmarmelade mit Lavendelblüten – so fängst du den Sommer ein. Mit diesem leckeren Rezept gelingt das ganz einfach. Probier es aus!

Erdbeerkonfitüre und Erdbeergelee: 5 raffinierte Rezepte

Mit Erdbeerkonfitüre und Erdbeergelee kannst du den süßen und sonnenreifen Geschmack von Erdbeeren besonders gut einfangen. Hier schnell und einfach nachkochen.

Feigenmarmelade

Feigenmarmelade schmeckt süß und fruchtig. Mit Feigen aus eigener Ernte schmeckt sie noch mal so lecker. Unser Rezept ist schnell und einfach nachzukochen.

Himbeermarmelade mit Schokolade

Süße Himbeeren vereint mit zartbitterer Schokolade – das perfekte Geschmackserlebnis zum Frühstück. Zum Rezept: Himbeermarmelade mit Schokolade

Holunderblütengelee

Holunderblütengelee wird aus den intensiv duftenden weißen Blütendolden des Holunders hergestellt. Mit unserem Rezept wird der Gelee besonders lecker.

Köstliche Kürbismarmelade in 3 Variationen

Kürbismarmelade kannst du aus allen essbaren Kürbissorten kochen. Das orangefarbene Herbstgemüse kann nicht nur herzhaft, sondern ist auch süß absolut lecker.

Ablöschen – so geht’s

Was bedeutet Ablöschen und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Anschwitzen – so geht’s

Was bedeutet Anschwitzen und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Auslassen – so geht’s

Was bedeutet Auslassen und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Bardieren – so geht’s

Was bedeutet Bardieren und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Blindbacken – so geht’s

Was bedeutet Blindbacken und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Dörren – so geht’s

Was bedeutet Dörren und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.