StartErnährungQuitten – gesund, lecker und enorm vielseitig

Quitten – gesund, lecker und enorm vielseitig

Quitten – darum sind sie so gesund. Kann man sie roh essen oder einfrieren sowie Tipps zur Ernte, zum Einkauf, zur Lagerung und zur Verarbeitung.

-

Was sind Quitten?

Quitten zählen zu den Rosengewäschsen wie die folgenden Obstsorten auch: Äpfel, Aprikosen, Birnen, Brombeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Mirabellen, Pflaumen, Sauerkirschen und Süßkirschen.

Quitten sind intensiv gelb, haben eine leicht samtige Schale, entweder die Form von Äpfeln oder Birnen und im Inneren ein Kerngehäuse. Achtung: Die Quittenkerne enthalten Amygdalin, das giftige Blausäure bilden kann. Deshalb ist bei der Verarbeitung Vorsicht geboten. Die Kerne sollten auf keinen Fall zerkleinert werden. Bei Rezepten, die die Kerne verwenden, wie zum Beispiel Quitten-Gel für die äußere Anwendung, immer darauf achten, dass die Kerne unversehrt sind. Bereits kleine Mengen Blausäure sind giftig.

Quitten haben einen sehr hohen Pektingehalt und sind daher bestens geeignet zum Kochen von Marmelade und Gelee.

Warum sind Quitten so gesund?

Sie bestehen zu fast 85 Prozent aus Wasser und haben nur 50 Kalorien auf 100 g.

Quitten enthalten 15 mg Vitamin C, dass ist nicht wirklich viel, aber es hilft dabei dein Immunsystem zu stärken. Sie enthalten 130 μg Kupfer, dass für die Bildung des roten Blutfarbstoffs und die Elastizität von Bändern, Bindegewebe, Knochen und Knorpel wichtig ist. Weitere Vitamine und Mineralstoffe sind in nicht nennenswerten Mengen enthalten. Trotzdem haben Quitten viele weitere gesundheitliche Vorteile.

Zu den Ballststoffen der Quitte zählen vor allem die Pektine. Sie sind wasserlöslich und wirken sich daher äußerst positiv auf den Darm aus. Die Schleimstoffe können große Mengen an Wasser binden und dadurch auch Fette, Cholesterin und Gallensäure im Darm binden und ausscheiden. Das wirkt sich positiv auf den Blutzuckerspiegel und den Cholesterinwert aus.

Außerdem enthalten sie reichlich Antioxidantien, insbesondere Flavonoide, die unsere Körperzellen vor freien Radikalen schützen. Einer der Flavonoide ist der gelbe Nataurfarbstoff Quercitin. Quercitin wirkt gegen Entzündungen und Allergien und soll Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie Gicht und Krebs vorbeugen. Allerdings befindet sich das Quercitin hauptsächlich in der Schale und nicht im Fruchtfleisch. Um die Schale zu verwenden, kannst du die Quitte mit der Schale trocknen und zu einem leckeren Tee aufgießen.

Quittensirup hilft gegen Sodbrennen und saures Aufstoßen. In einer Studie wurde festgestellt, dass Quittensirup gegen Reflux bei Kindern besser hilft als ein Säureblocker.

Folge uns auf Instagram

Quitten

Wie unterscheiden sich Apfelquitten und Birnenquitten?

Apfelquitten und Birnenquitten unterschieden sich anhand ihrer Form, die entweder Äpfeln oder Birnen ähneln. Die Apfelquitte ist härter als die Birnenquitte und etwas trockener. Sie lässt sich daher etwas schwieriger verarbeiten. Sie hat aber einen kräftigen, aromatischen Geschmack und duftet intensiv. Die Birnenquitte ist weicher und lässt sich besser verarbeiten. Sie ist saftiger und ergiebiger, aber nicht so intensiv im Geschnmack und sie duftet auch weniger.

Wann haben Quitten Saison?

Quitten kannst du das ganze Jahr über kaufen. Dann kommen sie meist aus Mittelmeerländern wie Italien, Portugal, Spanien oder der Türkei sowie aus Nordafrika. Hier bei uns werden sie von Ende September bis November geerntet. Die Saison ist kurz, aber es gibt viele Möglichkeiten die leckeren Früchte zu verarbeiten: Quittenmarmelade, Quittengelee, Quittenkompott, Quittenlikör, Quittenchutney, Quittentee oder Quittenbrot.

Quitten ernten

Wann ist der beste Zeitpunkt um Quitten zu ernten?

Erntezeit ist von Ende September, Anfang Oktober bis in den November hinein. Reife Quitten sind komplett ausgefärbt und verlieren ihren Pflaum auf der Haut. Dann können sie gerntet werden. Quitten können auch nach der Ernte noch nachreifen. Sie müssen vor dem ersten Frost geerntet werden, da sie durch den Frost ihr Aroma verlieren.

Für Quittenmarmelade und Quittengelee solltest du die Früchte so früh wie möglich ernten, da dann der Pektingehalt am größten ist. Je mehr Pektin sie enthalten, desto höher ist die Gelierfähigkeit, desto weniger Gelierzucker brauchst du.

Quitten entsaften – aufgeschnittene Früchte werden schnell braun

Quitten entsaften mit und ohne Dampfentsafter geht mit unserer Schritt-für-Schritt Anleitung ganz einfach. Zusätzlich haben wir viele hilfreiche Tipps für dich.

Wie lange kann man Quitten lagern?

Früh geerntete Quitten kannst du zwei bis vier Wochen an einem kühlen und luftigen Ort lagern. Sie reifen nach und entfalten ihr volles Aroma. Nur Früchte lagern, die unversehrt sind und keine braunen ode faulen Stellen haben. Lege sie dazu am besten auf ein Küchenhandtuch und achte darauf, dass sich die einzelnen Früchte nicht berühren. Sollte eine Frucht schlecht werden, kann sich das so nicht auf die anderen Früchte übertragen. Außerdem solltest du sie nicht in der Nähe von Äpfeln, Birnen oder Gemüse lagern.

Vollreife Früchte müssen direkt verarbeitet werden.

Kann man Quitten roh essen?

Die meisten Quittensorten kannst du nicht roh verzehren. Sie schmecken roh leider ziemlich bitter. Gekocht sind sie allerdings super lecker, dann schmecken sie extrem fruchtig und leicht nach Zitrone.

Es gibt einige Sorten, die für den Rohverzehr geeignet sind. Dazu immer den pelzigen Pflaum und auch die Schale entfernen. Außerdem darauf achten, dass die Kerne nicht mitgegessen werden, da sie giftige Blausäure enthalten.

Quitten schneiden

Wie werden Quitten verarbeitet?

Zuerst wird der Pflaum auf der Schale mit einem sauberen Küchenpapier abgerieben. Der pflaumige Pelz auf der Schale enthält Bitterstoffe und kann den Geschmack verderben.

Quitten kannst du geschält und ungeschält verarbeiten. Vor dem Schälen den Stielansatz entfernen. Die Schalen nicht wegschmeißen sondern trocknen. Aus den getrockneten Schalen kannst du dir einen leckeren Tee aufgießen.

Zum Schälen verwende am besten einen sehr scharfen Kartoffelschäler* oder einen Kürbisschäler*. Tipp: Vor dem Schälen, die Quitten bei 600 Watt für 30 – 45 Sekunden in die Mikrowelle geben. So lassen sie sich leichter schälen.

Am besten zerteilst du die Quitten mit einem großen, scharfen Küchenmesser in einzelne Spalten, wie einen Apfel. Anschließend das Kerngehäuse entfernen und die einzelenen Spalten sofort in Zitronenwasser legen, damit sie nicht braun werden.

Quittenbrot

Mit dem Quittenbrot Rezept kannst du beim Kochen von Quittengelee das nicht verwendete Fruchtfleisch der Quitten zu leckerem Konfekt verarbeiten.

Kann man Quitten einfrieren?

Ja, du kannst sie einfrieren. Dazu die Quitten schälen, in Viertel oder Achtel teilen, das Kerngehäuse entfernen und anschließend blanchieren. Zum Blanchieren die Früchte in kochendes Wasser geben, die Hitze zurückdrehen, dass das Wasser nur noch köchelt und die Quitten für 3 bis 4 Minuten blanchieren. Die Früchte aus dem Wasser holen und sofort mit kaltem Wasser abschrecken. Die blanchierten Quitten mit einem Küchentuch trocken tupfen. Zum Einfrieren müssen sie wirklich gründlich getrocknet werden, damit sie im Gefrierschrank nicht schlecht werden. Anschließend die Früchte locker in Gefrierbeutel oder Gefrierboxern füllen. So halten sie sich bis zu einem Jahr im Tiefkühler.

Wo kann man Quitten kaufen?

Im Supermarkt findest du Quitten eher selten. Die Chancen welche zu bekommen sind auf dem Wochenmarkt oder in regionalen Hofläden am größten. Auch viele türkische Obst- und Gemüseläden bieten sie an.

Oft lohnt es sich ein bisschen rumzufragen. Nicht jeder, der einen Quittenbaum besitzt, verarbeitet die Früchte auch und ist froh, wenn dies jemand anderes tut und die Frücht nicht vergammeln. Du kannst dich dann mit einem Glas Quittenmarmelade oder einem leckeren Quittenlikör bedanken.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

* Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links (verlinkte Werbung). Wenn du auf einen mit einem (*) versehenen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir eine Provision. Für dich verändert sich der Verkaufspreis des Produktes dadurch nicht.

Verwandte Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

eins × eins =

Rechner

Berechne dein Idealgewicht

Idealgewicht berechnen: schnell und einfach. Idealgewicht oder Normalgewicht? Was ist der Unterschied und kommt es nur auf das Gewicht an. Mehr erfahren...

BMI Rechner: Das ist dein Body-Mass-Index

Mit unserem BMI Rechner kannst du prüfen, ob du Normalgewicht oder Übergewicht hast. Gib Gewicht und Größe ein und berechne so deinen BMI.

Kalorien in Joule umrechnen oder Joule in Kalorien umrechnen

Für die Energie, die ein Lebensmittel liefert, gibt es zwei Maßeinheiten: Kilokalorien (kcal) und Kilojoule (kj) In Deutschland ist die Angabe in Kilokalorien gebräuchlich, obwohl die Bezeichnung...

Kalorienrechner: So viele Kalorien verbrauchst du am Tag

Wie viele Kalorien verbrennst du täglich? Berechne mit dem Kalorienrechner schnell und einfach deinen Grundumsatz und deinen individuellen Leistungsumsatz.

Wie viele Kalorien verbrauchst du beim Sport?

Wie viele Kalorien verbrennst du beim Sport? Mit unserem Rechner kannst du ganz leicht deinen Kalorienverbrauch berechnen. Sportart und Dauer eingeben – fertig.

Weitere Artikel

Was du bei einem augenfreundlichen Bildschirmarbeitsplatz beachten solltest

Optimiere deinen Bildschirmarbeitsplatz für besonders augenschonendes Arbeiten am Monitor. Hier erfährst du ganz genau, was du dafür alles tun kannst.

Selbstmotivation – 7 Tipps, wie du den inneren Schweinehund überwinden kannst

Mit diesen 7 einfachen Tipps fällt es dir leichter, dich selbst zu motivieren. Besiege deinen inneren Schweinehund!

Kalorienrechner: So viele Kalorien verbrauchst du am Tag

Wie viele Kalorien verbrennst du täglich? Berechne mit dem Kalorienrechner schnell und einfach deinen Grundumsatz und deinen individuellen Leistungsumsatz.