StartErnährungRezept: 100 % reines Roggenbrot selber backen

Rezept: 100 % reines Roggenbrot selber backen

Roggenbrot darf einen Anteil von 10 Prozent Weizenmehl enthalten. Du hast eine Weizenallergie? Dann musst du besonders vorsichtig sein. Die Alternative: selber backen. Das geht schnell und ist ganz einfach.

-

Nicht jede Bäckerei backt ihr Roggenbrot aus 100 Prozent reinem Roggenmehl. Das liegt daran, dass Roggenmehl eine schlechtere Backfähigkeit hat als Weizenmehl. Oft enthalten Roggenbrote einen Anteil von bis zu 10 Prozent Weizenmehl. Enthalten sie mehr als 10 Prozent Weizenmehl müssen sie als Mischbrote bezeichnet werden. Es ist von Bäckerei zu Bäckerei unterschiedlich, wie hoch der Anteil an Roggenmehl im Brot ist. Deshalb immer nachfragen.

Darum reines Roggenbrot aus 100 Prozent Roggenmehl selbst backen

Auch wenn die Bäckereien ihr Brot aus 100 Prozent Roggenmehl backen, kann es dennoch Spuren von Weizenmehl enthalten. Das kommt daher, dass in allen Bäckereien unterschiedliche Mehlsorten verwendet werden, unter anderem immer Weizenmehl. Wenn du an einer Weizenallergie leidest und du absolut sicher sein möchtest, dass es keine Spuren von Weizenmehl in deinem Brot gibt, solltest du dein reines Roggenbrot aus Proeznt Roggenmehl selbst backen.

Backen mit Sauerteig muss nicht kompliziert sein. Es ist absolut nicht notwendig einen eigenen Sauerteigansatz herzustellen. Du kannst Natur-Sauerteig im Portionsbeutel* fix und fertig kaufen. Damit geht das Backen schnell und einfach. Die Portionsbeutel mit Sauerteig sind im Kühlschrank einige Zeit lang haltbar und so kannst du jederzeit ohne Vorbereitung loslegen.

Reines Roggenbrot auf einem Holzbrett

Rezept: 100 % reines Roggenbrot

Ich mag es am liebsten einfach und unkompliziert, deshalb ist dieses Rezept für ein Roggenbrot aus 100 Prozent Roggenmehl mit wenigen Zutaten auch für Anfänger kinderleicht nachzubacken. Das Brot schmeckt nicht nur lecker, sondern kann durch die Zugabe von Nüssen, Kürbiskernen oder Samen abwechslungsreich zubereitet werden.
5 Sterne durch 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 50 Minuten
Ruhezeiten 1 Stunde
Gesamtzeit 2 Stunden 10 Minuten
Gericht Brot
Küche Deutsch

Zutaten
  

  • 450 gr Roggenmehl Type 1150
  • 75 gr flüssiger Natursauerteig (1 Beutel)
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • ½ Würfel frische Hefe (21 gr)
  • 350 ml Wasser (lauwarm)

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten mit der Knetmaschine oder dem Handrührer zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten ruhen lassen.
  • Nach der Ruhezeit den Teig in eine gemehlte oder gebutterte Kastenform geben und nochmals abgedeckt an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen. Ich verwende zum Backen eine Silikon-Backform.
  • Im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene bei 220 Grad Umluft 10 Minuten backen. Nach 10 Minuten Backzeit die Hitze auf 190 Grad reduzieren und 40 weitere Minuten backen.
  • Nach dem Backen etwas auskühlen lassen und das Brot aus der Backform nehmen. Anschließend das Brot auf einem Gitter oder Holzbrett auskühlen lassen.

Notizen

Schwierigkeitsgrad: einfach – für Anfänger geeignet
Keyword Roggenbrot, Weizenfrei
Hast du das Rezept schon ausprobiert?Lass uns wissen wie es dir gefallen hat!

Guten Appetit!

Silikon-Backform hum Brot backen*
Für dieses Rezept verwende ich eine Silikon-Backform mit 21 cm Länge. Die Form muss wegen ihres Antihaft-Effektes nicht eingefettet werden, dass spart Kalorien. Die Form ist BPA-frei, geruchs- und geschmacksneutral sowie säurebeständig, mikrowellen-, spülmaschinenfest und temperaturbeständig von -40 bis 230 Grad.

Glutenfreie Mehlsorten

Du leidest an Zöliakie oder einer Glutensensitivität und suchst nach glutenfreien Alternativen zu Weizenmehl? Wir haben 28 gesunde Alternativen zu Weizenmehl für dich zusammengestellt und informieren dich über die jeweilige Verwendung, den Geschmack und die Nährwerte.

Glutenfreies Kürbiskrenbrot

Kürbiskerne sind sehr gesund und enthalten wichtige Nährstoffe und Antioxidantien. Glutenfreies Kürbiskernbrot ist schnell gebacken und schmeckt super lecker.

Glutenfreies Bananenbrot

Du isst gerne Bananen? Dann ist dieses Rezept für ein saftiges, glutenfreies Bananenbrot genau das Richtige für dich.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

* Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links (verlinkte Werbung). Wenn du auf einen mit einem (*) versehenen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir eine Provision. Für dich verändert sich der Verkaufspreis des Produktes dadurch nicht.

Verwandte Artikel

7 Lebensmittel, die du nicht auf leeren Magen essen solltest

Ein gesundes Frühstück versorgt dich mit viel Energie und guter Laune. Deshalb solltest du diese 7 Lebensmittel nicht auf leeren Magen essen. Wir sagen dir warum.

Darum sind Haferflocken so gesund: 6 gute Gründe

Haferflocken sind gesund, schmecken lecker und sind alles andere als langweilig. Sie enthalten wertvolle Ballaststoffe und helfen dir so auch beim Abnehmen.
5 from 2 votes (2 ratings without comment)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

eins × 1 =

Rezept bewerten