StartErnährungVegane Frikadellen aus der Heißluftfritteuse

Vegane Frikadellen aus der Heißluftfritteuse

Ob mit Fleisch oder lieber vegane Frikadellen aus der Heißluftfritteuse – innen werden sie super saftig und außen schön knusprig. Hier geht es zum Rezept:

-

Unsere Frikadellen schmecken wie bei Oma: super lecker, innen schön saftig und außen köstlich knusprig. Die Frikadellen aus der Heißluftfritteuse sind schnell und einfach zubereitet, dabei macht es keinen Unterschied ob du dich für Frikadellen aus Fleisch oder die vegane Variante entscheidest.

Diese Zutaten brauchst du für Frikadellen aus der Heißluftfritteuse

Für die vegane Variante der Frikadellen aus dem Airfryer gibt es viele verschiedene vegane Hackprodukte im Supermarkt. Für welches du dich letztendlich entscheidest ist Geschmackssache. Wir verwenden gerne veganes Hack von „mein veggie Tag“ von Aldi (unbezahlte Werbung) auf Basis von Erbsenprotein. Bei diesem Produkt gefällt uns der Geschmack und die Konsistenz besonders gut. Für die Fleisch-Frikadellen nehmen wir Rinderhackfleisch, auch wenn die Frikadellen nicht ganz so saftig werden wie mit gemischtem Hackfleisch, halb aus Rind und halb aus Schwein. Außerdem brauchst du ein Weizenbrötchen (alternativ kannst du auch Semmelbrösel nehmen oder bei nicht veganer Ernährung ein Ei), eine Zwiebel und etwas Speisestärke. Zum Würzen frische Petersilie sowie Salz, Pfeffer, Paprikapulver und etwas mittelscharfen Senf. Und du brauchst noch etwas Paniermehl zum Wälzen der Frikadellen.

Zubereitung der Frikadellen aus dem Airfryer

Die Frikadellen bereitest du wie gewohnt zu. Alle Zutaten kommen in eine Schüssel, werden gut miteinander vermischt, zu kleinen Frikadellen geformt und in Paniermehl gewendet. 500 g Hackfleisch ergeben ca. 15 Frikadellen. Die Zwiebel braten wir vorher in etwas Olivenöl bis sie leicht braun sind. So ist sie bekömmlicher und bringt zusätzlich Röstaromen mit. Damit ist die Arbeit schon getan. Die Frikadellen kommen jetzt in den Frittierkorb deiner Heißluftfritteuse und werden bei 200 Grad ca. 10 -15 Minuten gebacken. Je nach Größe deiner Heißluftfritteuse kann es sein, dass du die Frikadellen in zwei Portionen aufteilen und nacheinander backen musst. Sie sollten locker nebeneinander liegen und nicht aufeinander.

Tipp: Zuerst geben wir ein Glas kaltes Wasser in die Auffangschale der Heißluftfritteuse, damit das tropfende Fett vom Wasser aufgefangen wird. So kann das Fett nicht verbrennen und es gibt keinen Qualm und weniger Geruch.

Angebot
Philips Airfryer 5000-Serie L, 13-in-1 Airfryer, Wifi verbunden, 90 % weniger Fett*
Wir verwenden den Airfryer von Philips und sind rundherum damit zufrieden. Braten, Backen, Rösten, Grillen, Aufwäremen und sogar das Kochen von Eiern: Der Airfryer ist ein Allroundtalent. Selbtverständlich ist der Frittierkorb spülmaschinengeeignet.

Noch mehr Rezepte aus der Heißluftfritteuse

Kichererbsen aus der Heißluftfriteuse

Leckerer Kichererbsensnack: kalorienarmer Snack für einen gemütlichen Ferrnsehabend oder den Spieleabend mit Freunden.

Bacon aus der Heißluftfritteuse

Knuspriger Bacon und fluffiges Rührei zum Frühstück, ganz ohne Fettspritzer auf dem Herd. Schnell und einfach zubereitet.

Frikadellen aus der Heißluftfritteuse

Vegane Frikadellen aus der Heißluftfritteuse

Frikadellen aus der Heißluftfritteuse lasssen sich schnell und einfach zubereiten. Sie bleiben innen saftig und schmecken außen schön knuspig.
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Deutsch
Portionen 4 Portionen

Kochutensilien

Zutaten
  

  • 500 veganes Hackfleisch alternativ 500 g Rinderhackfleisch
  • 1 Weizenbrötchen alternativ Semmelbrösel oder 1 Ei
  • 1 Zwiebel
  • Olivenöl zum Rösten der Zwiebeln
  • 1 EL Speisestärke
  • 1/2 Bund frische Petersilie
  • Salz,
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 1 TL mittelscharfen Senf
  • Paniermehl zum Wälzen der Frikadellen

Anleitungen
 

  • Das Brötchen für ca. 5 Minuten in warmem Wasser einweichen, danach gut ausdrücken und in eine Schüssel geben.
  • Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Entweder die Zwiebelwürfel direkt zu dem Brötchen in die Schüssel geben oder mit etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne rösten. Anschließend die gerösteten Zwiebeln in die Schüssel geben.
  • Die restlichen Zutaten ebenfalls in die Schüssel geben und gut durchkneten.
  • Aus der Masse ca. 15 Frikadellen formen und in Paniermehl wälzen.
  • In die Auffangschale der Heißluftfritteuse ein Glas kaltes Wasser geben und die Frikadellen nebeneinander in den Frittierkorb legen. Passen nicht alle Frikadellen nebeneinander in den Korb, dann teile sie in 2 Portionen auf und backe sie nacheinander.
  • Die Heißluftfritteuse auf 200 Grad und 10 Minuten einstellen. Wenn die Frikadellen nach 10 Minuten noch nicht fertig sind, die Backzeit etwas verlängern.

Notizen

Die Backzeit kann möglicherweise etwas variieren, je nachdem welches Modell du verwendest.
Keyword Vegan
Hast du das Rezept schon ausprobiert?Lass uns wissen wie es dir gefallen hat!
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

* Links, die mit einem (*) gekennzeichnet sind, sind Affiliate-Links (verlinkte Werbung). Wenn du auf einen mit einem (*) versehenen Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir eine Provision. Für dich verändert sich der Verkaufspreis des Produktes dadurch nicht.

Verwandte Artikel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

zwanzig − eins =

Rezept bewerten




Rezepte aus der Heißluftfrtiteuse

Bacon aus der Heißluftfritteuse

Rührei, warme Brötchen, etwas Obst und frischer Saft – für das perfekte Frühstück fehlt nur noch der Bacon aus der Heißluftfritteuse. Wir zeigen dir wie's geht.

Gekochte Eier aus der Heißluftfritteuse

Gekochte Eier aus der Heißluftfritteuse – schnell und einfach zubereitet. Wir zeigen dir, wie dir das perfekte Frühstücksei im Airfryer gelingt.

Grüner Spargel mit Parmesan aus der Heißluftfritteuse

Grüner Spargel mit Parmesankruste aus dem Airfryer gelingt immer, ist super schnell und einfach zubereitet und schmeckt köstlich. Zum Rezept:

Heißluftfritteuse Rezepte (Airfryer): schnell, einfach, lecker und gesund

Heißluftfritteuse Rezepte, schnell und einfach zubereitet, super lecker und gesund. Frühstück, Snacks, Beilagen & Co. Probier unsere Airfryer Rezepte aus!

Leckerer Snack: Kichererbsen aus der Heißluftfritteuse

Kichererbsen aus der Heißluftfritteuse lassen sich schnell und einfach zubereiten, sind super knusprig und gesund. Der optimale Snack. Probier es aus!

Rezept Baked Oats aus der Heißluftfritteuse

Gebackene Haferflocken mit Banane sind ein super leckeres Powerfrühstück. Unser gesundes Rezept Baked Oats aus der Heißluftfritteuse wird dich überzeugen.

Ablöschen – so geht’s

Was bedeutet Ablöschen und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Anschwitzen – so geht’s

Was bedeutet Anschwitzen und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Auslassen – so geht’s

Was bedeutet Auslassen und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Bardieren – so geht’s

Was bedeutet Bardieren und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Blindbacken – so geht’s

Was bedeutet Blindbacken und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.

Dörren – so geht’s

Was bedeutet Dörren und wie ganau geht das? In unserem Küchenlexikon von A - Z findest du Begriffe rund ums Kochen sowie hilfreiche Tipps und Tricks.